Ein süßes Dessert muss her!

Kaiserschmarren, kleine Küchlein, gut, aber da geht noch mehr. Wie wäre es heute mit zwei kleinen Törtchen aus dem Omlettwunder? Auch das ist mit den richtigen Tricks kein Problem.

Bezaubernde Apfel-Qimiq-Törtchen

Was du brauchst, sind 2 Becher, aus welchen du die kleinen Apfel-QimiQ-Törtchen herausstürzen oder herausdrücken kannst. Ich empfehle dir die Schichtwechsel rund von Tupperware. Noch ein Hinweis bevor wir weitermachen. Der Teig wird nicht höher als 7mm werden.

Die Zutaten für deine Apfel-QimiQ-Törtchen

2 Eier
50g Staubzucker
50g Butter (weich)
10g Mehl
1TL Backpulver
1Pkg. QimiQ Classic
1 Apfel (süß)
Staubzucker (optional)

Auf zur Zubereitung

Für die Teigböden trennst du als erstes die Dotter vom Eiklar und schlägst dieses zu festem Eischnee. Die Butter mit dem Dotter und dem Staubzucker schaumig rühren. Dann gibst du das Mehl und das Backpulver dazu. Rühre alles gut durch. Den Eischnee hebst du am besten mit einer Teigspachtel unter die Masse.

Jetzt gibst du die Hälfte des Teiges in dein Omlettwunder. Bei 450 Watt garst du diesen anschließend ca. 3,5 Minuten. Stürze den ersten Boden auf einen Teller.

Nun gibst du die zweite Teighälfte ins Omlettwunder. Gare auch diese Masse 3,5 Minuten bei 450 Watt. Sind diese ausgekühlt, kannst du 4 Ringe (Teigböden) ausstechen. Ich habe dazu den Ring der Schichtwechsel benutzt. Du kannst auch ein Glas oder etwas anderes nehmen.

Für die Creme das QimiQ mit einem Mixer schaumig rühren. Den Apfel waschen und in das gerührte QimiQ reiben. Mische alles gut durch und probiere die Creme. Ist sie dir nicht süß genug, kannst du noch Staubzucker dazugeben. Rühre alles nochmal gut durch und verteile die Creme auf den vorbereiteten Teigböden.

Gib den zweiten Teigboden darauf, decke die Apfel-QimiQ-Törtchen zu und stell sie für einige Stunden in den Kühlschrank. Den Rest der Creme nicht weggeben oder aufessen, die brauchst du noch zum Garnieren.

Nimm zwei Löffel, forme ein Nockerl daraus, setze je eines auf die Törtchen. Garniere diese mit einer Apfelspalte und genieße.