Plastiksackerl

Immer wieder stelle ich mir im Supermarkt an der Kasse die Frage: „Warum kaufen sich Leute immer wieder neue Einkaufstüten wenn sie Einkaufen sind, anstatt sich diese von zuhause mitzunehmen?“

Kaufen, Tragen und dann wegwerfen. Brauche ich ja nicht mehr!

Letztens war ich in einem Supermarkt einkaufen und hatte an der Kasse vor mir ein Paar mittleren Alters. Sie legten den Einkauf auf das Kassenband, nahmen drei große Einkaufstaschen, natürlich die aus Plastik und bezahlten diese mit dem Einkauf. Nachdem sie dann den gesamten Einkauf in den Tüten verstaut hatten gingen sie zum Auto, räumten diesen, haltet euch fest, in zwei Kisten im Kofferraum und warfen die zuvor gekauften Sackerl in den Mülleimer vor dem Geschäft.

Drei neue Einkaufstüten für den kurzen Weg raus auf den Parkplatz gekauft, bezahlt und dann weggeworfen. Hallo? Der Einkauf hätte auch mit dem Einkaufswagen zum Auto gebracht werden können. Wenn ich die Tragetaschen schon kaufen muss, dann nehme ich sie doch auch mit nach Hause und beim nächsten Einkauf wieder mit.

Nicht wegwerfen – Plastiksackerl beim nächsten Einkauf wieder verwenden!

Aber es betrifft ja nicht nur Paare mittleren Alters sondern viele Leute unterschiedlichen Jahrgangs kaufen immer wieder an der Kasse die kurzlebigen Kunstoffsackerl oder fragen im Supermarkt nach den kleinen durchsichtigen Tüten welche eigentlich für das Obst oder Gemüse gedacht sind. Die wenigsten haben ihre eigenen Tragetaschen, Körbe oder Kisten dabei. Dabei könnte es so einfach sein Müll zu vermeiden oder gerade hier den ein oder anderen Euro zu sparen.

Überlegt mal!

Kauft man bei jedem Supermarkt-Einkauf welchen man tätigt ein Sackerl dazu, kommt im Jahr auch eine schöne Summe zusammen.

Wenn ich einkaufen gehe, nehme ich mir meine Tragetasche von zuhause mit, packe den Einkauf hinein und gehe dann damit wieder nach Hause. Bin ich mit dem Auto unterwegs, habe ich meist eine faltbare Kiste oder eine Schachtel im Kofferraum welche ich mit dem Einkauf befülle.

Auch wenn ich neue Kleidung kaufe, vermeide ich es bewusst die meist kostenlosen Sackerl mitzunehmen, sondern ich habe wieder meine eigene Tragetasche dabei.

Müllvermeidung könnte auch noch weiter gehen…

Es wäre auch schön, wenn es erlaubt wäre dass man für den Einkauf von Aufschnitt an der Wurst oder Fleischtheke seine eigenen Behälter mitnehmen dürfte. Hier fällt auch einiges an Müll wie mit Folie beschichtetes Papier an.

Ich bin keinesfalls ein Ökoterrorist aber ich versuche unnötigen Müll zu vermeiden wenn es einfach geht. Und beim Einkaufen geht das definitiv.

Jetzt seid ihr dran:

Gehört ihr auch zu denjenigen die immer auf die Einkaufssackerl vergessen oder seid ihr mit Einkaufstaschen bewaffnet? Outet euch….JETZT!

Schreibe einen Kommentar