Kaffeepflanzen

Wer außer mir hat noch Kaffeepflanzen zuhause?

Seit dem ich meine Kaffeepflanzen letztes Jahr in einer Tasse zum Geburtstag bekommen habe, sind diese um einiges gewachsen.

Gleich nachdem ich sie bekommen habe, pflanzte ich jede Pflanze in einen eigenen bzw. zwei in einen großen Topf. Dies war notwendig dass sie auch schön wachsen konnten.

Zuerst hat es echt lange gedauert und über den Winter wurden einige Pflänzchen auch noch leicht krank. Die Blätter bekamen braune Flecken. Schädlinge waren aber keine zu erkennen. Ich habe dann aufgehört die Blätter zu besprühen. Seit dem gedeihen die Pflanzen meiner Meinung nach um einiges besser. Ab und zu leicht düngen (normaler Grünpflanzendünger), und alle paar Tage mit abgestandenem Wasser gießen. Kalkhaltiges Wasser mögen die Kaffeepflanzen überhaupt nicht. Mehr mache ich eigentlich nicht.

Vom Sonnenlicht her stehen die Pflanzen schön hell, nahe an Fenstern aber ohne direkte Sonne.

Zwei meiner 8 Kaffeepflanzen verbringen die Zeit in einem Lechuza Pflanzgefäß. Auch das geht. Also für manche Leute die ab und zu aufs gießen vergessen ;-)

Kaffeepflanzen
2016-10-13T19:52:37+00:00 17.10.2015|