Cremig, nussig, herb!

Dieser Kuchen braucht nicht viele Worte. Wenn du Amaretto magst, solltest du diesen Kuchen unbedingt probieren.

Amaretto-Mandel-Schnitten

Das Rezept ist eine Abwandlung meiner Raffaello-Schnitten. Die Creme dunkel, der Teig aber hell. Durch Amaretto und Mandeln schmeckt die Creme nicht zu süß. Süße Naschkatzen dürfen natürlich mehr Zucker verwenden.

Zutaten für die Amaretto-Mandel-Schnitten:

5 Eier
220g Staubzucker
1 Pkg. Vanillezucker
1 Pkg. Backpulver
125ml Öl (z.B. Mazola)
125ml Wasser
250g Mehl (Finis feinstes, glatt)
50g geriebene Mandeln
1 Becher Schlagobers
1 Pkg. Qimiq classic
100g dunkle Schokolade (Milka Vollmilch)
2EL Amaretto
geriebene Mandeln zum Bestreuen

Zubereitung:

Für die Amaretto-Mandel-Schnitten das Eiklar vom Dotter trennen und das Eiweiß zu festem Schnee schlagen.

Dann Eidotter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Das Öl und Wasser nach und nach in die Ei-Zucker-Masse unterrühren. Mehl und Backpulver einsieben, die Mandeln dazugeben und ebenfalls gut unterheben. Zum Schluss gibst du den Eischnee dazu.

Das Backblech mit Butter einfetten, mit Mehl ausstreuen. Jetzt kommt der Teig auf das Blech. Im auf 180° vorgeheizten Backrohr kannst du den Kuchen ca. 20 Minuten backen. Danach unbedingt auskühlen lassen.

Für die Creme rührst du zuerst das Qimiq schaumig. Die dunkle Schokolade im Wasserbad schmelzen und zum Qimiq geben bzw. unterheben. Zum Schluss den steif geschlagenen Schlagobers und den Amaretto einrühren. Die braune Creme streichst du gleichmäßig auf den ausgekühlten Teig, dann 2-3 Stunden kalt stellen.

Mandeln darüberstreuen, in mundgerechte Happen aufschneiden und genießen.

Tipp:

Die Amaretto-Mandel-Schnitten bereits am Vortag zubereiten und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Die Creme wird dadurch noch flaumiger.

Was? Du hast die Amaretto-Mandel-Schnitten schon nachgebacken. Wie haben sie dir geschmeckt?

2018-12-25T17:01:20+00:0007.11.2014|

Hinterlassen Sie einen Kommentar