Was man im Vitalwunder nicht alles backen kann!

Der Haselnuss-Kuchen aus meinem letzten Beitrag hat bereits seine Bestimmung erfahren. Es musste ein neuer Kuchen her. Etwas mit Creme! Eine Nuss-Torte mit Vanillecreme. Zubereitet im Vitalwunder.

Einfache Nuss-Torte mit Vanillecreme

Marmorkuchen, Apfelkuchen, Schokokuchen,…gut und schön. Es geht auch ausgefallener. Kennst du das Rezept für meinen Toffifee-Kuchen? Ja? Wie wäre es mit einem leckeren Heidelbeer-Kuchen? Was, den hast du auch schon ausprobiert. Gut, dann habe ich hier ein ganz neues Rezept für dich. Eine Nuss-Torte mit Vanille-Creme.

Deine Zutaten für die Nuss-Torte

60g weiche Butter
75g Staubzucker
2 Eier
75ml Milch
100g Mehl
½ TL Backpulver

Für die Creme:
1 Pkg. QimiQ Classic Vanille (ungekühlt)
1 Becher Naturjoghurt
50g Staubzucker
geriebene Haselnüsse
Einen kleinen Tortenring mit 16cm Durchmesser

Die Zubereitung geht ganz einfach

Die beiden Dotter trennst du als erstes vom Eiklar und schlägst dieses zu einem festen Eischnee. Wenn du den Rührbecher umdrehen kannst, ohne dass der Eischnee herausfällt, ist es fest genug.

Als nächstes verrührst du die Dotter mit der weichen Butter und dem Staubzucker zu einer schaumigen Masse. Nun gibst du die erste Hälfte der Milch und die halbe Menge des Mehls in den Teig. Den Teig gut verrühren. Nun die restliche Hälfte des Mehls, das Backpulver und die restliche Milch dazugeben.

Den Eischnee hebst du zuletzt mit einer Teigspachtel in den Teig. So wird dieser besonders fluffig. Der Kuchenteig kommt nun ins Vitalwunder. Dieses verschließen und 4 Minuten bei 600 Watt in der Mikrowelle backen.

Lass den Kuchen einige Minuten auskühlen bevor du ihn auf ein Teller stürzt.

Weiter mit der Creme

Mit dem Tortenring stichst du einen schönen Kreis aus. Ich fixiere die beiden Nasen gerne mit Gummiringen. So geht mir der Ring später nicht mehr auf.
Für die Creme verrührst du einfach das QimiQ Vanille mit dem Joghurt und dem Staubzucker zu einer Creme. Diese gibst du auf den Teig.
Den Kuchen mit Klarsichtfolie abdecken und einige Stunden kalt stellen. Dann kommen die geriebenen Haselnüsse auf die Creme und der Kuchen ist fertig.

Tipp

Sollte es dir zu viel Creme sein, gib sie mit dem Rest des Teiges in eine Schüssel und stelle sie ein paar Stunden kalt oder…gleich vernaschen.