Genial anders!

Schokopudding, Vanillepudding, Pistazienpudding,…bla bla bla. Wie wäre es mit einem selbstgemachten Mohn-Haselnuss-Pudding? Das gibt es nicht? Den gibt es doch. Du brauchst nur Mohn, Haselnüsse, Zucker, Milch und Maizena. Das Rezept liest du weiter unten.

Mohn-Haselnuss Pudding

Die Idee einen Mohn-Haselnuss-Pudding zu kochen entstand als ich den Rest einer Mohnpackung und einige geriebene Haselnüsse in meinem Küchenschrank sah. Die grauen und braunen Punkte in der Puddingmasse würden sicher schön aussehen und auch sehr lecker schmecken.

Zutaten für den Mohn-Haselnuss Pudding

1/2 Liter Milch
40g Maizena
40g Staubzucker
50g geriebenen Graumohn
50g geriebene Haselnüsse

Optional: Orangenzucker statt Staubzucker

Los geht die Zubereitung

Die Milch kommt in einen Messbecher. Bis auf 1/8 Liter kannst du diese dann in einen beschichteten Topf geben und die Milch darin langsam erwärmen.

Den Rest der Milch verquirlst du mit dem Staubzucker und der Maizena.

Wenn die Milch im Topf warm wird, gibst du den geriebenen Mohn und die Haselnüsse dazu. Zwischendurch rührst du bitte immer wieder um dass die Milch nicht anbrennt. Sobald diese dann das erste Mal aufkocht, kommt das Maizena-Zucker-Milch-Gemisch dazu.

Nun musst du ständig rühren bis der Pudding das zweite Mal aufkocht bzw. Blasen bildet. Du wirst relativ schnell merken dass die Masse anfängt zu stocken.

Ist er fertig, gießt du den Pudding nun in Schüssel, hitzefeste Gläser,… und lässt ihn gut 2-3 Stunden auskühlen.

Fertig.

Tipp:

Sollte der Pudding im Topf nicht zu stocken beginnen, rühre nochmal etwas Milch mit einem Esslöffel Maizena an und gib diese in den Topf. Keinesfalls die Maizena direkt in den Topf geben, das funktioniert nicht!

Und, machst du deinen Pudding schon selbst oder nimmst du noch Packerl?

2018-11-08T20:51:04+00:00 29.10.2018|

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.