Windows 10

Nachdem seit gut 2 Wochen das Update auf Windows 10 auch bei meinem zweiten Desktop-PC ansteht und ich die Probleme beim alten PC lösen konnte, werde ich auch hier das Update in den nächsten Tagen starten.

Die Vorbereitungen:

Der PC verfügt “nur” über eine 256GB SSD, wobei für C nur 60GB zugewiesen sind. Die Systempartition war somit ziemlich voll und ein Upgrade für das Erste nicht möglich.

Im ersten Schritt hatte ich das Profil aufgeräumt, nicht mehr benötigte Bilder und Dokumente auf mein NAS ausgelagert und mit CCleaner das System bereinigt. Da ich dies allerdings immer wieder mache, waren im Endeffekt nur ein paar Gigabyte mehr frei. Unter 10GB freiem Speicher wollte ich das Update partout nicht starten.

Mein Google-Drive musste auf die zweite, normale Festplatte weichen. Dazu war es aber notwendig, zuerst die Verbindung zu kappen und dann neu einzurichten. Erst dann ist es möglich, die Daten auf eine andere Partition synchronisieren zu lassen.

Alles in allem hatte ich anschließend 14GB frei. Zeit das Update zu starten.

Update History:

Update 12.10.2015: Die ersten Softwareprobleme sind aufgetaucht. Immer mal wieder hängt sich das System auf bzw. Chrome und Thunderbird verweigern die Arbeit. Nachdem ein Soft-Reset durchgeführt wurde arbeitet das System dann ganz normal und Stabil.

01.10.2015: Das Update dauerte Aufgrund des schnelleren Systems und der eingebauten SSD nicht länger als eine Stunde. Auch hier deaktivierte ich gleich von Anfang an sämtliche Synchronisationen.

Nach dem erfolgreichen Upgrade installierte ich mein Google-Drive, spielte die ersten Programm Updates ein und begann mit Windows 10 zu arbeiten.

Probleme tauchten vorerst keine auf.

2016-10-13T19:52:34+00:00 28.10.2015|