Winterzeit ist Serienzeit

Seitdem ich Amazon Prime habe, sehe ich definitiv mehr Serien als Filme und im Winter sowieso. Normales Fernsehen schaue ich nur mehr sehr selten. Ab und an noch ein paar Dokus auf n-tv, N24, National Geographic oder Discovery Channel.

Serienzeit

Als ich mich vor über einem Jahr für den 30 Tage Testzugang angemeldet habe hätte ich nicht gedacht dass ich so viele Serien schauen würde. Zuvor kam ich ja nur selten dazu eine Serie zu beginnen und dann auch bis zum Ende anzusehen. Regelmäßig Woche für Woche eine Folge im TV anzusehen war einfach nicht möglich. Mit Prime geht das spielend leicht. Weil ich schauen kann wann und wo ich will. Und wenn mich eine Serie nicht interessiert schalte ich einfach auf die nächste.

Unter anderem flimmerten schon folgende Serien über meinen Bildschirm: Lost, Shannara, Two and a half men, The Big Bang Theory, Vikings, NCIS, Vampire Diaries, The Walking Dead, Breaking Bad.

In den letzten Wochen bin ich mit der 4. Staffel von Grimm fertig geworden und fing mit „Warehouse 13“ an. Leider kann ich mich mit dieser Serie noch nicht ganz anfreunden. Das Angebot an Serien ist aber so gewaltig umfangreich, dass ich sicher problemlos neue Serien finden werde.

Das Angebot von Filmen kann mich bislang aber nicht ganz überzeugen. Ein paar habe ich mir schon angesehen, andere auch gekauft. Bei denen, welche zu kaufen oder zu leihen sind, ist das Angebot natürlich um einiges umfangreicher.

Neue Kosten ab 2017

Auch wenn Amazon heuer die Kosten für Amazon Prime von 50€ auf 69€ pro Jahr erhöhen wird finde ich den Preis im Gegensatz zu meiner Nutzung vollkommen in Ordnung. Wenn ich die Serien alle hätte kaufen müssen….ich will nicht wissen was mich das alles gekostet hätte.

Amazon Prime Music und Prime Unlimited

Nachdem ich meinen Spotify Account aufgelassen habe, nutze ich nun Prime Music immer mehr. Vor allem wenn ich am PC sitze, blogge oder aufräume läuft Musik im Hintergrund. Das Angebot von rund 2 Millionen Songs ist zwar bei weitem nicht so umfangreich, reicht mir im Moment aber vollkommen. Vor allem die Möglichkeit Songs offline am Smartphone zu speichern und somit auch im Auto hören zu können finde ich sehr praktisch.

Sollte mich das Angebot nicht mehr überzeugen, steige ich sicher auf Prime Unlimited um.

Was sagt ihr zu Amazon Prime? Nutzt ihr es regelmäßig oder könnt ihr mit den Video-On-Demand Diensten nichts anfangen?

By | 2017-11-05T15:12:36+00:00 08.01.2017|Tags: |1 Kommentar

Ein Kommentar

  1. David Lepnik 15. März 2017 at 9:01 - Reply

    Auch wenn sie die Kosten auf 69 € pro Jahr erhöht, denke ich, dass es das Geld wert ist. Ich benutze es auch die ganze Zeit. Jedes Mal, wenn ich ein bisschen Freizeit habe, überprüfe ich ein oder zwei Serien zur Entspannung.

Schreibe einen Kommentar