Streedfood Market 2016

Am vergangenen Wochenende war es wieder so weit. Es gastierten unzählige Foodtrucks in der Murmetropole und ich war natürlich mittendrin.

Streetfood Market 2016

Mit einem Tageseintritt von 4€ (inkl. RedBull Cola Gutschein) auch für kurz entschlossene nicht zu teuer. Auch diesmal lautete die Mission: Durchkosten, Inspirationen holen und dann einen Beitrag drüber schreiben.

Nach einem gemütlichen Rundgang um sich einen Gusto auf das Kommende zu verschaffen ging es los.

Der Auftakt: Food Bar One by Sigi Goufas

Als erstes musste etwas deftiges her. Ein „Supa“ Sandwich sollte es sein. 36 Stunden Pulled Pork, dazu etwas Grünzeug, eine würzig pikante Sauce und zwei herzhaft getoastete Sandwich Scheiben. Hier redet man nicht um den Preis, hier geht es um den puren Genuss.

Wer es doch wissen möchte, das Sandwich kostet 7,50€

Mehr zur Foodbar One gibt es hier:
https://www.facebook.com/foodbarone/?fref=ts

Dann fiel mir der Stand von „Regional Brutal“ ins Auge.

Ähnlich wie bei Bausatzlokalen kann man sich sein Weckerl zusammenstellen lassen. Ich lies mich überraschen, und zwar mit einer Kombination aus Kernölaufstrich, Hühnchenfleisch, Kresse, Radieschen und Kernölsauce – wenn, dann richtig steirisch. Sehr lecker und empfehlenswert.

Halbes Weckerl € 4,50.

Wer mehr zu „Regional Brutal“ wissen möchte, klickt auf den Link:
https://www.facebook.com/regionalbrutal/?fref=ts

Der dritte Gang führte mich zu einem Stand, dessen Name ich leider nicht mehr weis.

„Dorayaki“ – ein süßes Dessert

Eigentlich fielen mir die runden Mochi Anko (Klebereiskugeln) gefüllt mit Bohnenpaste ins Auge aber mit 4€/Stück muss ich ehrlich sagen dass sie mir zu teuer waren. Auch wenn ich diese echt gerne esse. Ich entschied mich dann für einen Dorayaki (japanischer Pfannkuchen) gefüllt mit Bohnenpaste (Anko).

Kostete zwar auch 4€, dafür war das süße Vergnügen etwas ausgiebiger.

Ein Kaffee darf nicht fehlen.

„BUNA“ – Kaffee, geröstet in Graz

Ein einfacher Filterkaffee, schwarz, ohne Zucker, ein absoluter Hochgenuss. Mehr muss ich dazu nicht sagen. Wer das Kaffee BUNA (in der Schmiedgasse) nicht kennt, sollte dort unbedingt vorbeischauen.

Hier gibts mehr Infos:
https://www.regiongraz.at/de/essen-und-trinken/gastro-guide/gastroguide-region_suche/buna-kaffeeladen_ga-6537

War von euch schon mal jemand auf einem Streetfood Market oder Streetfood Festival? Wie hat es euch gefallen und viel wichtiger: Was habt ihr gegessen?

Auf der Seite des Streetfood Graz ist mir dieser Beitrag der Testesser aufgefallen. Vielleicht buche ich mir das nächste mal auch die Genussbutler-Tour.

By | 2016-10-13T19:50:49+00:00 24.05.2016|Tags: , , , , , |0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar