Luftig, cremig, sommerlich.

Wenn du die weißen Raffaello-Kugeln kennst und gerne isst, solltest du dieses Kuchen-Rezept unbedingt ausprobieren. Der Teig ist super schnell gemacht und mit der Creme oben drauf schmeckt der Kuchen einfach luftig, herrlich, nach Sommer.

Raffaelloschnitten

Die unten aufgeführte Mengenangabe reicht für ein normales Backblech, ich habe am Foto ein kleineres verwendet und die Masse an dieses angepasst (ca. 2/3 der Zutaten). Die Raffaello-Schnitten müssen in den Kühlschrank. Schau zuerst ob dein normales Backblech in den Kühlschrank hinein passt. Ich muss ein kleineres nehmen.

Zutaten für die Raffaello-Schnitten:

5 Eier
200g Staubzucker
1 Pkg. Vanillezucker
1 Pkg. Backpulver
125ml Öl (z.B. Mazola)
125ml Wasser
250g Mehl (Finis feinstes, glatt)
2 EL Kakaopulver
1 Becher Schlagobers
1 Pkg. Qimiq classic
100g weisse Schokolade (Milka)
100g Kokosette
etwas Butter zum Einfetten des Backblechs

Zubereitung:

Für die Raffaello-Schnitten das Eiklar vom Dotter trennen und das Eiweiß zu festem Schnee schlagen.
Eidotter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Das Öl und Wasser nach und nach in die Ei-Zucker-Masse unterrühren. Das Mehl, Backpulver und den Kakao einsieben und ebenfalls unterheben. Zum Schluss zügig den Eischnee einmengen. Das Backblech mit Butter einfetten, mit Mehl stauben und mit dem Teig gleichmäßig bestreichen. Im auf 180° vorgeheizten Backrohr ca. 20 Minuten backen. Danach auskühlen lassen. Für die Creme zuerst Qimiq schaumig rühren, die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen und zum Qimiq geben bzw. unterheben. Zum Schluss den steif geschlagenen Schlagobers einrühren. Die weisse Creme nun gleichmäßig auf den ausgekühlten Teig streichen und 2-3 Stunden kalt stellen. Kokosette darüberstreuen, in der Größe Ihrer Wahl aufschneiden und genießen.

Tipp:

Die Raffaello-Schnitten bereits am Vortag zubereiten und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Die Creme wird dadurch noch cremiger. Soll der Creme karibisches Flair verliehen werden, kann dieser noch ein Stamperl Bacardi zugegeben werden.

Letztens habe ich noch eine weitere Variante ausprobiert:

Raffaello-Schnitten im Milchschnitten-Style

Raffaello-Schnitten im Milchschnitten-Style

Dazu habe ich einfach den Teig in eine größere Tortenform gegeben und nach dem Auskühlen wie eine Torte in Schichten geschnitten. Die Creme habe ich dann mit Kokosette verrührt auf eine Schicht Teig mit dem Teigspachtel aufgetragen, eine zweite Teigschicht darauf gelegt und über Nacht in den Kühlschrank gestellt.

Den obersten Teil der Teigschicht solltest du übrigens nicht verwenden, da die gebackene Schicht zu glatt ist und sich nicht mit der Creme verbindet.

Kennst du das Rezept zu den Raffaello-Schnitten schon? Was meinst du dazu?

By | 2017-11-05T15:31:51+00:00 20.05.2017|Tags: , , , |0 Kommentare