LG G5

Seit vorigem Sommer hätte ich meinen Vertrag verlängern können aber ich fand kein passendes Smartphone und auch keinen passenden Tarif mit genügend Datenvolumen. Mit lächerlichen 3GB komme ich leider nicht wirklich weit. Zum einen brauche ich schon zum Bloggen und verwalten meiner Social Media Kanäle einiges an Traffic und zum anderen hatte ich vor, meinen eigenen mobilen Router im Haus meiner Eltern abzustellen und die Internetverbindung auch mit dem PC zu nutzen (Tethering).

Im Mai war es dann soweit. Ein Datentarif mit 9GB war verfügbar und mein heiß erwartetes LG G5 war für mich reserviert.

Das LG G5 und ein 9GB Datenvolumen

Es war aber nicht einfach an dieses neue Handy heranzukommen. Ich musste es tatsächlich in einer T-Mobile Filiale reservieren lassen um es aus einer anderen Filiale quer durch Österreich liefern zu lassen. Einige Tage später war es dann da.

Mir war ein auswechselbarer Akku und mindestens 32GB interner Speicher sehr wichtig. Dass es dann auch noch ein hochauflösendes Display mit mehr als FullHD hat und ein Weitwinkel-Objektiv gab zusätzliche Pluspunkte. Ich möchte jetzt nicht auf die weiteren technischen Daten sowie auch diverse Testberichte eingehen welche man ohnehin auf mehreren Seiten im Netz nachlesen kann.

Die Einrichtung des LG G5

Zuhause angekommen steckte ich meinen neuen digitalen Assistenten als erstes an das Ladekabel. Die Einrichtung würde sicher einige Zeit dauern. Als nächstes kamen die WLAN-Settings sowie die unbedingt notwendigen Apps zur Betreuung meiner Social Media und Web-Accounts dran. Sowie auch Statistik und Communication-Apps. Deren Einrichtung nahm etwas Zeit in Anspruch.

Dann wurde es spannend: Der Wechsel der SIM-Karte! Das G5 war einsatzbereit. Ich muss sagen dass ich die Umstellung bis jetzt nicht bereut habe. Der Akku hält auch um einiges länger als beim Samsung Galaxy S4.

Durch die 4GB Arbeitsspeicher reagiert es auch bei vielen offenen Apps schnell. Komplette Systemabstürze gab es auch beim LG G5 bisher nicht.

Das 9GB Datenvolumen

Im Mai bin ich mit dem Datenvolumen gut ausgekommen, hatte die Internetverbindung aber auch noch nicht mit dem PC geteilt. Im Juni sieht es nun schon etwas anders aus. 7GB werde ich wohl verbrauchen. Das Tethering der Datenverbindung funktioniert super (LTE verfügbar) und verbraucht bei weitem weniger Akku als ich vermutet hätte. Warm wird das G5 auch dabei nicht.

Was passierte mit meinem Galaxy S4?

Nun ja da das Gerät einwandfrei funktioniert hatte ich beschlossen es zu meinem neuen Fitness-Tracker zu machen.

Alle Apps die ich nun nicht mehr am S4 brauchte deinstallierte ich, die Fitness-Apps kamen drauf. Trotz nicht vorhandener Datenverbindung funktioniert die Aufzeichnung der gefahrenen Kilometer mit Runtastic bestens.

Übrigens:

Die S-Health App (Schrittzähler) mit welcher ich nebenbei erwähnt immer zufrieden war, gibt es bei LG auch unter LG-Health. Den Beitrag dazu findet ihr hier!

Wer von euch hat ebenfalls ein G5 und welche Erfahrungen habt ihr bisher damit gemacht?

2016-10-13T19:50:24+00:00 21.06.2016|

Hinterlassen Sie einen Kommentar