Lecker für zwei!

Aus einigen Kartoffeln und Tomaten aus dem Garten, frischem Faschiertem und einer Handvoll weiteren Zutaten lässt sich ein echt leckeres Essen zubereiten. So wie mein Kartoffel-Tomaten-Gratin.

Kartoffel-Tomaten-Gratin

Anfangs hatte ich selbst eigentlich keine Idee was ich aus den restlichen Kartoffeln vom letzten Einkauf kochen könnte. Tomaten waren auch noch in einer Schüssel, Zwiebeln im Zwiebelmeister. Ein Blick in den Kühlschrank brachte mich dann auf die Idee mit dem Kartoffelgratin. Also noch schnell zum Fleischer, frisches Faschiertes holen.

Diese Zutaten solltest du zuhause haben

500g Kartoffeln
250g Faschiertes
1 Zwiebel
1 Salattomate
Salz, Pfeffer
etwas Paprikapulver
Butter oder Öl
200ml Wasser
100ml Schlagobers
50g Käse

Und so gehts

Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Dass diese in der Zwischenzeit nicht braun werden lege sie am besten in eine Schüssel mit Wasser.

Die Zwiebel fein schneiden und mit Butter oder Öl in einem Topf anschwitzen. Das Faschierte dazugeben und scharf anbraten. Paprikapulver, Salz und etwas Pfeffer dazu, kräftig umrühren. Mit Wasser ablöschen und einmal aufkochen lassen. Dann mit Sahne aufgießen und kurz ziehen lassen.

Eine ofenfeste Form mit einer Schicht Kartoffeln auslegen, eine Schicht Faschiertes darauf geben, dann wieder eine Schicht Kartoffeln, wieder eine Schicht Faschiertes und mit der letzten Schicht Kartoffeln beenden. Nun kannst du die Flüssigkeit aus dem Topf in die Auflaufform gießen. Die Kartoffeln sollten gut bedeckt sein.

Ein paar Scheiben Tomaten oben auf legen und mit Käse überstreuen.

Das Gratin kommt nun für ca. 40 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze ins Backrohr.

Na, hungrig? Oder sagst du eher „Nein, danke“?

2018-09-01T16:48:34+00:00 01.09.2018|

Hinterlassen Sie einen Kommentar